Essbare Wildpflanzen - Streifzüge durch den Stadtdschungel -  wilde Einblicke in die essbare Stadt - Hier dokumentiere ich, Woche für Woche, über das ganze Jahr, was ich an essbaren Wildpflanzen in der Stadt sehe.


Stadtkräuter: Wiesen Margerite, gestern die jungen Triebe gesammelt, die sich aus der Rosette jetzt bilden. Ich verwende sie als gedünstetes Gemüse oder als Beilage in einem Gemüsereis. (Allergiker auf Korbblütler sollten sie meiden). /27.3.2019


Stadtkräuter: Vogelmiere, junge Austriebe Schafgarbe, Ackerstiefmütterchen, Hornkraut und Ehrenpreis - als Beigabe zu einem Greensmoothie oder als Salat. /22.3.2019


Stadtkräuter: Brennessel, langsam treiben die ersten Pflanzen wieder aus. Wenn sie noch so klein sind, mag ich sie am liebsten. Die Kopftriebe eignen sich wunderbar für eine Brennessel-Rüebli-Topinambur Suppe. /9.3.2019


Stadtkräuter: Vogelmiere, Sternmiere, Hühnerdarm, das Kraut wuchert zurzeit im Garten, wie wenn ich es ausgesät hätte. Mit der Schere lassen sich schnell für Salat oder den Smoothie die geeigneten Mengen ernten. Feines schmackhaftes Kraut. /3.3.2019