Essbare Wildpflanzen - Streifzüge durch den Stadtdschungel -  wilde Einblicke in die essbare Stadt - Hier dokumentiere ich, Woche für Woche, über das ganze Jahr, was ich an essbaren Wildpflanzen in der Stadt sehe.


Stadtfrüchte: Gewöhnlicher Schneeball, in der Stadt findet er sich an vielen Lagen, er ist einfach schön anzusehen mit seinen roten Beeren. Zu den wenigen Wildvögeln, die diese Beeren fressen, gehören die in Mitteleuropa überwinternden Seidenschwänze. / 28.10.2018


Stadtkräuter: Nachtkerze, zweijährig, im ersten Jahr Rosettenbildung, Wurzeln dann essbar, im zweiten Jahr, Blüten und Knospen essbar. Die Samen nehme ich jeweilen in ein Müsli, sehr fein. Die Wurzeln bereite ich als Gemüse zu, wie Schwarzwurzeln./ 26.10.2018


Stadtfrüchte: Einheimische Waldrebe, die Fruchtstände, als Bachblüte wird sie bei Verträumtheit eingesetzt und ist Bestandteil der Notfalltropfen. Als Kind hat man sie vielleicht als Lianentschick oder Niele geraucht. Kommt oft in der Stadt vor./ 22.10.2018


Stadtkräuter: Löwenzahn, verrückt, aber es ist so, der Löwenzahn wächst und wächst. Kleine Ernte ist angesagt. Die feinen Innenblätter für einen Greensmoothie. Weitere Ernte im Frühjahr. In der Stadt in vielen Ecken und Lagen zu finden. /20.10.2018


Stadtkräuter: Echte Nelkenwurz, in meinem Garten und der Umgebung kommt sie häufig vor. Die Wurzel nehme ich um diese Jahreszeit fein gehackt als Würzbeigabe zu einer Suppe. Die feinen kleinen Innenblätter ebenso. Schwacher Nelkengeschmack. /17.10.2018


Stadtkräuter: Franzosenkraut, sehr häufig in der Stadt und im Garten anzutreffen. Es lässt sich vielfältig verwenden: in Salaten, Smoothie, für Pesto, im Gemüse und es ist zusätzlich eine gute Pflanze zum Mulchen./14.10.2018


Stadtkräuter: Gewöhnliches Leinkraut, Auf einem Schuttareal in der Stadt gefunden, Raupenfutterpflanze des Roten Scheckenfalters, die Blüten kann man über den Salat streuen. Nur Hummeln und Wildbienen können die Blüte für die Nektarsuche öffnen. /12.10.2018


Stadtkräuter: Gewöhnliche Kratzdistel, Fundort: ungemähtes Wiesenstück, wenn man die zackigen-stachligen Ränder der jungen Blätter abschneidet, ist sie im Frühling ein feines Kochgemüse. Die Blüten kann man als Dekoration für Salate zupfen. / 9.10.2018


Stadtkräuter:  Gewöhnlicher Natternkopf, eine gute Bienenweide, in Ruderalstellen in der Stadt häufig anzutreffen, die Blüten sind eine schöne essbare Dekoration zu Salaten und getrocknet in Müesli.  / 6.10.2018