Der Garten ist der Zufahrtsweg zur Natur.
Richard von Weizsäcker


Familiengärten


Auf die Dokumentation einzelner Familiengärten wird hier verzichtet. Du kannst diese über die Auswahl der Region der einzelnen Familiengärtnervereine auf ihren Webseiten besuchen. Wenn sich ein Familiengartenverein hier vorstellen möchte, freue ich mich über eine Mailzuschrift.



Im Fokus


Der Kampf um Deutschlands Schrebergärten ist eröffnet. Schrebergärtner geraten in Ballungsräumen zunehmend unter Druck. Angesichts explodierender Mieten stellt sich immer häufiger die Frage, ob es sich eine Stadt noch erlauben kann, wertvolle Flächen für Gemüsebeete und Gartenzwerge zu vergeben.

/ 21.10.2018

Webseite besuchen


Schweizer Familien-gärtner-Verband

 

Familiengärten sind immer noch die verbreiteste Gartenform. 24.000 Mitglieder zählt der Verband zurzeit und ist in 7 Regionen aufgeteilt. Die Regionen sind: Basel, Bern, Biel, Ostschweiz, Romandie, Zentralschweiz und Zürich. Sie können über die Auswahl der Region die einzelnen Familiengärtnervereine auf ihren Webseiten besuchen. Die tatsächliche Anzahl der Familiengärten ist in der Schweiz um einiges grösser, weil nicht alle dem Verband angeschlossen sind.



Familien-gärten Schweiz

 

Auf dieser Webseite können Familiengartenvereine ihre eigene Webseite dokumentieren. Es sind auch solche dabei, die nicht im Schweizerischen Verband dabei sind.



Stadt Lausanne

Lange bevor Urban Gardening Metropolen wie New York erfasste, entdeckte man in Lausanne das Gärtnern auf kleinem Raum zwischen Häusern und Strassen. Mit den sogenannten Plantages bietet die Stadt ihren Bewohnern seit 1996 die Möglichkeit eigenes Gemüse zu ziehen und sich an selbst gepflanzter Blumenpracht zu erfreuen. Die Idee finde ich spannend, eine andere Version von Familiengarten.