Gesundheit

Doktor grüner Daumen heilt viele Wunden


Unter "Green Care" versteht man die Interaktion zwischen Mensch, Tier und Natur. Das steigert körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Sehenswert

Botanisches Kabinett der essbaren Pflanzen: Flora obscura


Es gibt 20000 essbare Pflanzen und 2000 Speisepilze auf der Welt. Flora obscura bringt sie ans Licht. Reinschauen lohnt sich.

Garten Suchen/Teilen

Du suchst einen Garten, du willst einen Garten teilen?


horterre vermittelt auf ihrer Plattform  Gärten zur Bewirtschaftung oder zum Teilen - Inserat kostenlos aufgeben, los geht es.



Im Fokus


Der italienische Botaniker Stefano Mancuso schrieb sein Buch in der offenkundigen Absicht,  unsere Wahrnehmung der Weltordnung gegenüber unseren Mitgeschöpfen, den Pflanzen, zu erschüttern. Spannende Einsichten.  /26.1.2022
Webseite besuchen

 


Neuigkeiten und Hintergründiges


Stadtsolawi Düsseldorf - Gemüse für und in der Stadt

Die Solidarische Landwirtschaft Düsseldorf sucht neue Mitglieder zum Gärtnern. Wer mitmacht, bekommt wöchentlich frisches Gemüse nach Hause geliefert. Eine Solawi in der Stadt. 230 Mitglieder auf zwei Ackerflächen. /26.1.2022

Webseite besuchen

Gemüse im Winter - Pflanzen sind frostfester als bisher angenommen

Gemüse ernten im Winter: Lange galt der Winter im Gemüsegarten als tote Zeit, alles lag still. Doch langsam erkennt man: Viele Gemüsesorten, Kräuter und Salate sind wesentlich frostfester, als bislang bekannt. /26.1.2022

Webseite besuchen

Ortholoco - solidarische Landwirtschaft in Stadtnähe

Dietikon (CH): Die Kooperative Ortoloco bewirtschaftet seit Jahren den Hof Fondli nach dem Prinzip der solidarischen Landwirtschaft. Mit einem Darlehen der 500 Mitglieder konnte der Hof nun gekauft werden. Die Solawi gibt es seit 2009. /26.1.2022

Webseite besuchen



Plant Fever – Design aus der Pflanzenperspektive

"Kids"-Gärten in Köln-Gremberghoven - Kinder lernen im Garten fürs Leben. Das Projekt entstand aus zwei verwilderten Gärten (800m2). Die Kinder können sich auf ganz besondere Art/Weise austoben. Gemeinsam säen, ernten und verarbeiten. /14.1.2022

Webseite besuchen

Inklusives Gärtnern und Begegnen - mitten in der Stadt

Frankfurt: Ute Posenenske betreibt seit drei Jahren den Chamissogarten. Sie möchte einen inklusiven Ort des Lernens schaffen, an dem sich Menschen jeden Alters, mit/ohne Behinderung, begegnen und gemeinsam gärtnern/imkern können. /19.1.2022

Webseite besuchen

Mit 39 Jahren vom Journalismus  zum Gemüsegärtner gewechselt

Vom Journalismus zum Gemüsebau: Markus Lohr (57) baute in 7 Jahren auf 0,5 Hektaren einen Direktvermarktungsbetrieb auf. Mit 39 Jahren quittierte er den Job und bewarb sich für die verkürzte Lehre zum Gemüsegärtner. /19.1.2022

Webseite besuchen



Plant Fever – Design aus der Pflanzenperspektive

Zürich, Ausstellung bis 3.4.2022, Toni Areal. Aktuelle Debatten – etwa zum ökologischen Fussabdruck, zur Klimaerwärmung oder Ernährung – machen eines deutlich: Unser Verhältnis zur Natur muss dringend neu gedacht werden. /14.1.2022

Webseite besuchen

Alte Gemüsesorten - Menschen, die sich um sie kümmern

Alte Sorten - von den Wurzeln des Geschmacks. In Baden-Württemberg gibt es immer mehr Institutionen/Privatleute, die sich um deren Erhalt kümmern. Rosa Störkle ist eine davon. Sie baut auf ihrem Acker alte Kartoffelsorten an. /14.1.2022

Webseite besuchen

Online Bio-Balkon Kongress zum Neunten - kostenlose Teilnahme

9. Online Bio-Balkon Kongress für blühende Wohlfühlorte 18. bis 27. März 2022. Wie Du Dir Deinen Traumbalkon erschaffst, der gleichzeitig viel für die biologische Vielfalt tut und Dir wunderbare Naturerlebnisse ermöglicht. /14.1.2022

Webseite besuchen



Mietgärten - Gärtnern auf kleiner Fläche für eine Saison

Frisches, ungespritztes Gemüse aus ökologischem Saatgut vom eigenen Feld ernten. Und das mit wenig Aufwand. Menschen, die genau das suchen, könnten nun in Fuldatal fündig werden. /8.1.2022

Webseite besuchen

Düsseldorf zum Anbeissen - die Stadt etwas essbarer machen

"Essbare Stadt" Düsseldorf: Sie sind eingeladen, aus Düsseldorf eine "essbare(re) Stadt" zu machen.Verschiedene Angebote der Stadt laden zum Gärtnern und Ernten ein. /8.1.2022

Webseite besuchen

Balkonien - wild, insektenfreundlich, das Onlinemagazin dazu

Wilder Meter: Das Online-Magazin für Ihren insektenfreundlichen Natur-Balkon. Wie man auch auf kleinstem Raum Wildes wachsen lassen kann. Wer einen Balkon hat, vielleicht mal reinschauen? /8.1.2022

Webseite besuchen



StadtWildPflanzen - Einblicke in die wilde urbane Vegetation

Frankfurter Kunstverein: „Die Intelligenz der Pflanzen“ - Ohne Pflanzen gäbe es auf diesem Planeten kein Leben. Wer sind diese Mitlebewesen, die 85% der Organismen auf unserem Planeten ausmachen? Die Ausstellung ist als Zusammenspiel von Wissenschaft und Kunst konzipiert. /2.1.2022

Webseite besuchen

Jugend macht es vor: Gartenhobby Saatgutvermehrung

Gabriel Hess(18) hat im Emmental zwei Samengärten angelegt, in denen er alte Gemüsesorten kultiviert und vermehrt. «Eine grosse Vielfalt im Garten bedeutet immer auch Sicherheit», sagt er, der jüngste Saatgutvermehrer von Pro Specie Rara. /2.1.2022

Webseite besuchen

ETH Zürich - Studie: Bäume in der Stadt gegen heisse Tage

Mein Freund, der Baum, tut gut. Im Sommer helfen Grünanlagen, in denen Bäume stehen, heisse Tage in Städten leichter zu ertragen. Wie Eichen, Eschen und Co. helfen, Städte zu kühlen und die Auswirkungen der Erderwärmung ein wenig abzufedern. /2.1.2022

Webseite besuchen



StadtWildPflanzen - Einblicke in die wilde urbane Vegetation

Zürich: Noch ein Buchtipp für Interessierte. Stadtwildpflanzen, 52 Ausflüge in die urbane Pflanzenwelt. Mit Hintergrundwissen zur Stadtvegetation. Es wurde über Crowdfunding finanziert, diese ist jetzt sicher gestellt. /24.12.2021

Webseite besuchen

Permakultur: Zurück zum Kreislauf der Natur

Zurück zum Kreislauf der Natur. Die Landwirtschaft verursacht 17 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen. Aber wie produziert man, ohne den Planeten zu schädigen? Die Lösung heisst Permakultur – Gemüseanbau in einem Kreislauf, ohne künstliche Pestizide oder Dünger. /24.12.2021

Webseite besuchen

Verschollene Wurzelgemüse sollen zurückkehren

Schweiz: Verschollene Wurzelgemüse sollen zurückkehren. Saatgutexperte Robert Zollinger ist überzeugt, dass u.a. Haferwurzeln, Rapunzel oder Butzenklette viele spannende Aromen und Formen bereithalten, die es wiederzuentdecken gilt. /24.12.2021

Webseite besuchen



Urban Farming und die wachsende Begeisterung dafür

Buchtipp: Stadt Gärten, die wachsende Begeisterung für Urban Farming. Von: Valery Rizzo, amerikanische Porträt-, Food-Fotografin, deren Arbeiten sich mit Landwirtschaft im städtischen Raum beschäftigen. /14.12.2021

Webseite besuchen

Guerilla Gärtner in den Strassen von Los Angeles

"Sein eigenes Essen anzubauen, ist wie sein eigenes Geld zu drucken." Ron Finley pflanzt Gemüsegärten in South Central Los Angeles — auf verlassenen Grundstücken, Verkehrsinseln und an Strassenrändern.  /14.12.2021

Webseite besuchen

Permakultur: Ein Hof in der Normandie als Vorzeigeprojekt

Perrine und Charles Herve-Gruyer geht es gut, trotz mehr als 70 Wochenstunden Arbeit. Sie leben ihren Traum in der Normandie und zeigen, wie das Prinzip Permakultur aktuelle Krisen bewältigen könnte. /14.12.2021

Webseite besuchen



Peru: Hüter der Kartoffel - mit alten Sorten gegen die Agrarindustrie

Wie sich eine Kleinbauernfamilie in Peru mit alten Sorten gegen die globalisierte Agrarindustrie stemmt. Die Knolle ist etwa 10.000 Jahre alt und wurde vor 7.000 Jahren auf der Hochebene rund um den Titicaca-See domestiziert. /6.12.2021

Webseite besuchen

Ohne gesunde Böden gibt es auch kein gesundes Gemüse

Erde ist kein Dreck: Ohne gesunde Böden wäre das Leben, wie wir es kennen, auf der Erde nicht möglich. Das Erdreich ist dennoch kaum im Fokus der Aufmerksamkeit. Beim Kampf gegen den Klimawandel ist es von entscheidender Bedeutung. /6.12.2021

Webseite besuchen

Urbaner Gartenbau in Kubas Hauptstadt Havanna

Kuba - Urbaner Gartenbau in Havanna: Mitten in der kubanischen Hauptstadt wimmelt es von kleinen Gemüsegärten – den sogenannten Organipónicos. Heute sind sie Teil des Urban Gardening. /6.12.2021

Webseite besuchen



Gegen den Klimawandel: Die Stadt als Biotop

Das Klima ändert sich, darauf muss auch der Wohnbau reagieren. Im Stadtteil Biotope City in Wien-Favoriten wurde erstmals im grossen Stil ausprobiert, wie dichtes, urbanes Wohnen ausschauen muss, damit es "klimafit" wird. /29.11.2021

Webseite besuchen

Gemeinsam auf kleinen Parzellen zum Gartenglück

Urban Schrebergarten: In Unterschleissheim, nahe München, bauen interessierte Laien auf kleinen Parzellen Obst und Gemüse an - sozial, ökologisch und günstig. Dabei geht es auch um den sozialen Zusammenhalt. /29.11.2021

Webseite besuchen

Die schwimmenden Gärten von Xochimilco

Im Herzen von Mexiko-Stadt gibt es eine riesige grüne Lunge. Darin befinden sich die schwimmenden Gemüsegärten der Azteken – die "Chinampas". Nun sind sie bedroht.  /29.11.2021

Webseite besuchen



Gemüseanbau der Zukunft – „Dachgemüse“ startet Pilotprojekt

 „Dachgemüse“ startet Pilotprojekt in Erfurt. Es ist wirklich absurd, dass wir Gemüse, welches bei uns angebaut werden kann, durch halb Europa fahren. Also warum sollten wir nicht lokale Flächen nutzen, um das alles etwas nachhaltiger zu gestalten? /22.11.2021

Webseite besuchen

Senioreninitiative will jungen Menschen beim Gärtnern helfen

Senioren wollen jungen Menschen das Gärtnern beibringen. Gärtnern ist in – aber viele junge Leute wissen gar nicht so genau, wann Karotten gesät werden müssen, wie Salat vereinzelt wird und wie ein Komposthaufen angelegt wird. /22.11..2021

Webseite besuchen

Permakultur - die Suche nach einer nachhaltigen Landwirtschaft

Mit Permakultur zur nachhaltigen Landwirtschaft. Bei dem Projekt in Flecken Steyerberg (D) werden die Felder das ganze Jahr über bepflanzt. Dabei gibt die Natur das Tempo vor. Permakultur eine Antwort auf eine nachhaltigere Landwirtschaft.  /22.11.2021

Webseite besuchen



Regionalität fördern: Anbau von Lebensmittel für die Gastroszene

Giessener möchte mit Permakultur mehr Regionales in die Gastronomie bringen. Mayerhofers Vision ist klar: eine dezentrale und ökologische Ernährungswirtschaft vorantreiben. /14.11.2021

Webseite besuchen

Solidarische Landwirtschaft in der Stadt Zürich

Stadtzürcher Bauernhöfe: Auf den Gemüsefeldern der Genossenschaft (Solidarische Landwirtschaft) Pura Verdura. "Bei uns werden die Konsument:innen in den Betrieb involviert und teilen auch die Risiken". /14.11..2021

Webseite besuchen

Urban Farming: Gemüseanbau auf den Dachgärten in Paris

Urban Farming: Obst- und Gemüseanbau auf den Dachgärten in Paris: Frankreich geht ganz neue Wege und zeigt, dass man auch mitten in der Stadt Lebensmittel anbauen kann - und zwar auf dem Dach. /14.11.2021

Webseite besuchen



Mikrogärten in der Stadt - ein grünes Refugium

Mikrogärten: Ökologisch und sozial ein Gewinn. Stadtgärten erleben eine Renaissance. Als Vorreiter gilt hier vor allem die „essbare Stadt“ Andernach, wo auf Parkflächen inzwischen auch Nutzpflanzen kultiviert werden. Aber was leisten wohnortnahe Gärten, Mini-, Mikro- und Balkongärten ökologisch und auch sozial? /8.11.2021

Webseite besuchen

Nachbarschaftliches Engagement für eine bessere Zukunft

Gartenpolylog - GärtnerInnen der Welt koopieren. Netzwerk für Gemeinschaftsgärten, essbare Städte u.a aus Österreich. Gartenkarte aller bestehenden Gärten, News zum Thema, Forschung und Bildung.  /8.11..2021

Webseite besuchen

Urbane Gärten: Neue Wege der Nahrungsmittel­versorgung

In vielen Städten entstehen Initiativen, die nicht nur gemeinschaftlich Obst- und Gemüse anbauen, sondern auch Experimentierfelder für neue Ernährungsverhältnisse sind. Prof. Cordula Kropp und Clara Da Ros haben derartige Initiativen in Leipzig und im französischen Nantes untersucht. /8.11.2021

Webseite besuchen