Interkulturelle Gärten


Ein Zusammenstellung Interkultureller Gärten findest Du hier. Ich bin froh, wenn mir neue oder geplante Projekte gemeldet werden, damit ich sie in die Übersicht aufnehmen kann. Die meisten Gärten sind bei Interkulturelle Gärten Schweiz aufgeführt, weitere  werde ich hier einzeln beschreiben.


Im Fokus


Gartenprojekt Lautertal (D) - Integration am Gemüsebeet: 2017 entstand die Idee im Asylkreis Lautertal, einen Garten für die Neuankömmlinge anzulegen. Jeder Nutzer kann seine eigenen Flächen bestellen, es gibt aber auch Gemeinschaftsbeete. /22.7.2022

Webseite besuchen


News


Katholisches Bildungswerk vergibt Parzellen an Gruppen, Familien und Einzelne. Wie ein Gartenprojekt in Friesoythe (D) Kulturen zusammenbringt. 22 Parzellen auf 1500 Quadratmetern.
/22.7.2022

Webseite besuchen


Adelheid Schneilinger aus St. Martin (A) engagiert sich für Flüchtlinge in Idlib (Syrien). Derzeit wird an einem Gartenprojekt gearbeitet "Wurzeln der Freundschaft". Die Selbstversorgung mit gesundem Gemüse ist das Ziel. /6.6.2022

Webseite besuchen


"Sein eigenes Essen anzubauen, ist wie sein eigenes Geld zu drucken." Ron Finley pflanzt Gemüsegärten in South Central Los Angeles — auf verlassenen Grundstücken, Verkehrsinseln und an Strassenrändern.  /6.2.2022

Webseite besuchen



Interkulturelle Gärten Schweiz

Auf der Webseite des Vereins Interkulturelle Gärten Schweiz kann man sich über die einzelnen Gärten informieren, die es in der Schweiz gibt. Es gibt dazu auch Hintergrundinformationen zur Entstehungsgeschichte der Gärten.

 

Webseite besuchen



HEKS Neue Gärten

«HEKS Neue Gärten» ist ein vielseitiges Angebot zur Förderung der sozialen Integration von Menschen mit Migrations- insbesondere Fluchthintergrund, die noch nicht über ein tragendes soziales Netz verfügen. HEKS mietet Familiengärten oder erhält solche von Kirchgemeinden und Asylzentren und stellt sie den Begünstigten zur Verfügung.

 

Webseite besuchen



Gemeinschaftsgarten für Migrantinnen, Lyss

Ein Integrationsprojekt, das sich speziell an Frauen mit Migrationshintergrund richtet. Die ref. Kirche Lyss bietet einen Garten zur gemeinsamen Bewirtschaftung an. Nebst der Gartenarbeit und Ernte soll die Möglichkeit zum Knüpfen sozialer Kontakte entstehen. Im Garten wird – auf Deutsch – über das Leben in der Schweiz gesprochen.

 

Webseite besuchen